Oralchirurgie

Profitieren Sie von der Erfahrung unserer Spezialisten auf diesem Gebiet

Die Oralchirurgie ist ein Teilgebiet in der Zahnmedizin, das die operative Versorgung sämtlicher Verletzungen und Erkrankungen im Bereich von Mundhöhle, Zahnapparat, Zahnhalteapparat und Zahnfleisch umfasst.

Weisheitszahnentfernung

Zur Oralchirurgie gehört auch die Weisheitszahnentfernung. Doch warum müssen diese Zähle meistens entfernt werden?

wegen Platzmangel, der zu kosmetisch störenden Zahnverschiebungen führen kann, gerade nach bereits erfolgter Zahnspangentherapie wegen ungenügender Reinigungsmöglichkeit, die zu Karies oder Parodontose/Knochenabbau an den hinteren Backenzähnen führen kann in seltenen Fällen können verlagerte Weisheitszähne Ausgangspunkt für Knochenentzündungen (Osteomyelitis), Knochenzysten und Knochentumoren werden.

Wir sind Ihre Spezialisten, gerade auch für schwierig 
zu entfernende Weisheitszähne! Eine Behandlung unter Dämmerschlafsedierung wird bei Angstpatienten außerdem angeboten.

Wurzelspitzenresektion

Bei der Wurzelspitzenresektion wird die Spitze einer Zahnwurzel entfernt, wenn sich trotz Wurzelkanalbehandlung in diesem Bereich eine Entzündung gebildet hat. Dies ist oftmals die letzte Möglichkeit, um einen Zahl erhalten zu können.

Wichtig für den Langzeiterfolg ist die perfekte Füllung. Diese wird von uns mit einer speziellen Ultraschall-Präparationstechnik und mikrochirurgischer Präzision beim Patienten eingesetzt.

Für den jeweiligen Einzelfall wird von unseren Spezialisten stets sinnvoll abgewogen, welche Behandlungsstrategie die beste für den erkrankten Zahn ist.

Resektion, Revision oder Zahnentfernung und Implantat?

Hier gibt es keine Pauschalaussage! Es muss immer patientenindividuell entscheiden werden – wir nehmen uns stets die Zeit, um unsere Patienten ausführlich zu beraten und aufzuklären.

Augmentative Parodontosebehandlung

In bestimmten Fällen ist es heute möglich, durch Parodontose verloren gegangenen Knochen wieder aufzubauen. Der betroffene Zahn bekommt somit eine Chance auf ein „zweites Leben“!
Unser Team arbeitet dabei mit sogenannten „Schmelzmatrixproteinen“ (EMDOGAIN) und Eigenknochenverpflanzung: Mit diesem Verfahren ist eine bestmögliche Langzeitsicherheit gegeben.

Zahnfleischbehandlungen

Oft geht an einzelnen Zähnen das Zahnfleisch immer weiter zurück. Der Zahnarzt spricht dann von „Rezessionen“.

Dies kann einerseits kosmetisch störend und/oder schmerzhaft („empfindliche Zahnhälse“) sein, kann aber in letzter Konsequenz auch bis zum Zahnverlust führen.

Die Ursache für den Rückgang des Zahnfleisches kann durch unterschiedliche Faktoren begünstigt werden:

– Familiäre Vorbelastung
– Falsche Zahnpflege, insbesondere falsche Zahnputztechniken/Zahnbürsten
– Rauchen
– Stress
– Zahnfehlstellungen, Kieferorthopädie

Für die erfolgreiche Behandlung ist es wichtig, dass die Ursache erkannt und behandelt wird. Danach erfolgt die chirurgische Behandlung durch Transplantation von Zahnfleisch oder Bindewegebe (z. B. aus dem Gaumen oder „retromolar“ , d.h. hinter dem letzten Oberkiefer- Backenzahn).